Dreidimensionale Aufnahme (DVT)

Mit Hilfe von speziellen dreidimensionalen Aufnahmen, der digitalen Volumentomographie (DVT), ist es möglich, die Form, Lage und Beschaffenheit von anatomischen Strukturen zu beurteilen. So kann beispielsweise vor einer geplanten Zahnimplantation ihr Kieferknochen genau vermessen und das für Sie perfekte Implantat ausgewählt und die korrekte Position im Knochen bestimmt werden. Durch die Verwendung einer auf Grundlage dieser Spezialaufnahme erstellten Bohrschablone kann die zuvor geplante Implantatposition direkt übertragen werden.

Aber auch vor der Entfernung von Weisheitszähnen kann eine DVT-Aufnahme sinnvoll sein, um die Lagebeziehung zu Nachbarstrukturen, wie beispielsweise in der Nähe verlaufender Nervenbahnen, vorab zu erkennen und so besonders strukturschonend operieren zu können.

DVT.jpg